Teltower Rübchen (Brassica rapa f. teltowiensis)

Das Teltower Rübchen ist eine besondere Form der Speiserübe. Die Rübchen sind benannt nach der brandenburgischen Stadt Teltow, in deren Umland sie angebaut werden. Sehr nahe verwandt sind ihr die Mairüben. Von anderen Rüben unterscheiden sich die Teltower durch ihre schlanke Kegelform. Die Rübe hat unter einen würzigen, etwas rettichartigen Geschmack. Im 18./19. Jahrhundert waren die Teltower Rübchen eine beliebte Delikatesse. Nicht nur Goethe und Kant habe sich mit ihnen beliefern lassen, sogar am französischen Hof waren sie bekannt.

Saatgut vom Teltower Rübchen

Back to top